Umbau des "Looping Louie" Spiels
Home > Elektronik > Looping Louie  
 

[Dez. 2013] "Looping Louie" für Silvester...

Bereits im Jahr zuvor sorgte das (nicht mehr) Kinderspiel "Looping Louie" an Silvester für eine gute Stimmung.
Diese Jahr gab es einen kleinen Umbau, welcher für ein wenig mehr Abwechslung sorgen sollte... es lebe die "Spezialstufe"! Die Idee und die technische Umsetzung ist von Zabex.de, dort gibts auch den Quellcode für den Mikrocontroller (ATTiny 25).

So schaut es aus... man solle Schwindelfrei sein.

top Umbau - Elektronik

Es hat mehrere praktische Gründe die Elektronik komplett im bereits bestehenden Gehäuse unterzubringen... (Optik, Platz, Faulheit, ...) außerdem sollte es weiterhin möglich sein das Spiel, wie vorgesehen, mit zwei AA Batterien zu betreiben. Zusätzlich gab es einen mini-USB Anschluss zur Versorgung des Mikrocontrollers.

Die Platine zum Funktionstest mit dem Motor verbunden. Der Draht weicht später den richtigen Anschlussleitungen...

Irgendwann werden im Layout Programm auch die ersten Pins von USB Buchsen und anderen Teilen markiert, um nicht der spiegelverkehrten Ansicht auf den Leim zu gehen... und nachträglich Leiterbahnen aufzutrennen.

Im Batteriefach wäre Platz gewesen, mit gewissen Nachteilen... darunter gab es aber genau so viel Platz, wenn nicht sogar noch mehr.

Rechts im Bild alle Verdrahtenden Komponenten. Platine und Schalter wird mit einer wohl dosierten Menge Heißkleber fixiert.

Das Ergebnis: Bis auf zwei Schalter und einer USB Buchse keine sichtbaren Veränderungen. Dafür mehr Tempo... Daumen hoch für Herrn Schröder!

 

top Schaltpläne/Layout

Quellcode gbits bei Zabex.de...

Original Schaltplan um die vorhandenen Teile im Spiel ergänzt.